Änderung der Coronaschutzverordnung: Öffnung der Sportplätze

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Zur Abwechs­lung mal wie­der eine Locke­rung der Coro­na­schutz­ver­ord­nung vom 22.02.2021, wel­che den Indi­vi­du­al­sport auf öffent­li­chen Sport­an­la­gen im Frei­en betrifft:

Ab sofort (eine Beschil­de­rung mit den unten­ste­hen­den Rege­lun­gen kann jedoch erst am 01.03.2021 erfol­gen) sind die öffent­li­chen Sport­an­la­gen (Sport­plät­ze, Wett­kampf­an­la­gen, Bolz­platz Köl­ke­beck und Beach­fel­der) für den Indi­vi­du­al­sport frei­ge­ge­ben. Der Ama­teur­sport­be­trieb (auch Trai­ning nach den unten­ste­hen­den Rege­lun­gen!) bleibt wei­ter­hin unter­sagt. Für den Indi­vi­du­al­sport gel­ten fol­gen­de Regelungen:

  1. Sport allein, mit Per­so­nen aus dem eige­nen Haus­halt oder maxi­mal zwei Per­so­nen aus unter­schied­li­chen Haushalten
  2. 5 Meter Min­dest­ab­stand zwi­schen den in Nr. 1 genann­ten Per­so­nen­grup­pen, d.h. es dür­fen sich auch mehr Per­so­nen auf der Sport­an­la­ge aufhalten
  3. Unter­schrei­tun­gen des Min­dest­ab­stan­des bzw. unzu­läs­si­ge Per­so­nen­grup­pen stel­len ein Ver­stoß gegen die Kon­takt­be­schrän­kun­gen dar

Die Skate-Anla­ge an der Was­ser­werk­stra­ße bleibt gesperrt, da hier die Ein­hal­tung eines Min­dest­ab­stan­des nicht gewähr­leis­tet wer­den kann.

Hin­weis zu den Rasensportplätzen:

Der­zeit wer­den durch den Bau­hof noch kei­ne Rasen­mäh­ar­bei­ten (frü­hes­tens Mit­te März) durch­ge­führt, die Rasen­plät­ze blei­ben, auf auf­grund des Tau­wet­ters, noch gesperrt. 

Zitat: Stadt Hal­le (Westf.), Fach­be­reich 2 — Bürgerdienste